C/sells

Das Buch

Wir freuen uns Ihnen unser Buch "1,5°Csellsius Energiewende zellulär – partizipativ – vielfältig umgesetzt" vorstellen zu können. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über das gesamte Buch sowie über die enthaltenen Kapitel. Klicken Sie dafür jeweils auf "Mehr erfahren". Hier sind zudem das gesamte Buch beziehungsweise die einzelnen Kapitel als "PDF Download" verfügbar.

Druckexemplare zum Preis von 25 EUR pro Stück (inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten) sind bei Dr. Langniß Energie & Analyse erhältlich. Schreiben Sie mit Angabe Ihrer Post- und Rechnungsadresse sowie Anzahl an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gesamtes Buch

1,5°Csellsius Energiewende zellulär – partizipativ – vielfältig umgesetzt

In unserem Buch "1,5°Csellsius Energiewende zellulär – partizipativ – vielfältig umgesetzt" wird die Neuorganisation des Umgangs mit Energie unter dem Imperativ des Klimawandels beschrieben. Das zentrale Energiesystem wird zu einem zellulären Energiesystem umgebaut. Das Projekt C/sells hat dazu seit 2017 die Blaupause, die Vorlage entwickelt und demonstriert.

Seiten 22-36

Unser Beitrag zum 1,5-Grad-Ziel

Soll die mittlere Erdtemperatur um nicht mehr als 1,5°Celsius gegenüber vorindustriellen Zeiten steigen, müssen wir bis 2050 vollständig auf die Verbrennung fossiler Energieträger verzichten, und zwar weltweit. Ein radikaler Umbau unserer Energieversorgung ist notwendig. In C/sells haben die Beteiligten gemeinsam drei Prinzipien formuliert, um die Energiewirtschaft neu zu organisieren: Zellularität, Partizipation und Vielfältigkeit.

Seiten 38-137

Unser Konzept steht für Autonomie – nicht Autarkie

Die wesentlichen Instrumente aus C/sells zur Neuorganisation des Energiesystems sind: Eine digitale Infrastruktur als Basis, die intelligente Organisation des Stromnetzes, die Verknüpfung von Netz und Markt auf Flexibilitätsplattformen und neue Optionen für den Energiehandel. Das alles ist nichts ohne die Menschen, die die Energiewende mittragen und mitgestalten. Partizipation ist im zellulären Energiesystem auf vielfältige Weise möglich.

Seiten 138-211

Unsere Umsetzung: Von Autonomie bis Systemverantwortung

35 Demonstrationszellen in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen zeigen, wie das zelluläre Energiesystem in der Praxis funktionieren kann: Vom einzelnen Gebäude über Quartiere und regionale Verbünde bis zur Abstimmung in Verteil- und Übertragungsnetzen. Die Anwendungen reichen von Feldtests bei Bürgerinnen und Bürgern vor Ort bis hin zu komplexen Forschungsumgebungen.

Seiten 62/63, 88/89, 106/107, 126/127

Querschnitt

Vielfalt braucht Standards. Neue Regeln für mehr Akteure. Geschäftsmodelle im Smart Grid. Die Rolle von Netzwerken und Plattformen im Energiesektor.

Seiten 212-221

C/sells – Was bleibt

Wie wirken die in C/sells entwickelten Ansätze Abstimmungskaskade, FlexPlattform, Regionalisierte Märkte und Infrastruktur-Informationssystem auf dem Weg zum Energiesystem der Zukunft? Antworten auf diese Frage geben die energiewirtschaftlichen Modellrechnungen, mit denen Wissenschaftler das C/sells-Projekt begleitet haben. Eine Einordnung der entwickelten Musterlösungen in den energiepolitischen Rahmen leitet über zu den Energiewirtschaftlichen Positionen.

Seiten 222-271

Energiewirtschaftliche Positionen (EPos)

Wir empfehlen: Zellen als Räume partizipativer und autonomer Gestaltung schaffen. Flexibilität und Digitalisierung als Enabler der Energiewende fördern, erproben und nutzen. Energiewende als Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik betrachten. Mit Vielfalt und Standards in die Fläche gehen.

Zum Weiterlesen

Literatur und weitere Informationen

Hier finden Sie Quellen, Literaturempfehlungen und weitere Informationen, auf die im Buch hingewiesen wird.

C/sells Social Web